SVH I : TSV Lägerdorf II / SVH 2 : SV Hochdonn II

Schwer einzuschätzen war der TSV Lägerdorf, der bisher im Auswärtsspiel in Jevenstedt 2:0 gewann und das Spiel in Nordhastedt 2:1 verlor. Allerdings wurde auch zu Hause ein Sieg gegen Alemannia Wilster erzielt. So versuchten beide Mannschaften das Spiel in den Griff zu bekommen, was der Hemmingstedter Mannschaft allerdings besser gelang, denn sie ging in der 23. Minute durch Chris Hoffmann in Führung. Es folgte ein verschossener Elfmeter und eine vergebene 100 % ige Chance, in dem der Ball allein vor dem Torwart stehend nicht im Tor untergebracht werden konnte. Nicht übersehen werden durften die Chancen des TSV Lägerdorf, wobei Leroy aufgrund eines Gewaltschusses bravourös gehalten hat. Bei einem Pfostenkracher wäre er allerdings machtlos gewesen. Die Torhüter haben sich in diesem Spiel auf beiden Seiten besonders ausgezeichnet. Unsere Mannschaft hat erneut ein starkes Spiel abgeliefert. Aus einer mannschaftlichen Geschlossenheit ragten sicherlich einige Spieler heraus. Diese aber im Einzelnen zu erwähnen, würde der Mannschaft nicht gerecht werden. Dennoch muss einmal auf die Entwicklung von Mirko Baggendorf hingewiesen werden, der erneut ein starkes Spiel abgeliefert hat. Sehenswert sein Sololauf über die linke Seite mit Torschuss aus spitzem Winkel in der 79. Minute zum 4:0 Endstand – toll! Es folgt nun ein weiteres Heimspiel gegen Alemannia Wilster. Sollten wir uns in der Spitzengruppe festsetzen können??

Das 2:0 durch Malte Popp in der 56. Minute.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0