Achtung: Der Sportbetrieb Indoor wird ab sofort eingestellt!

Liebe Sportlerinnen und Sportler,

zuerst einmal wünschen wir euch und euren Familien ein frohes, gesundes neues Jahr.

Wir hatten alle die Hoffnung, dass wir nicht nochmal so einen Jahresbeginn wie im letzten Jahr haben werden, wo die Worte, Quarantäne, Corona, PCR Test usw. unser tägliches Leben bestimmen werden. Wir hatten uns für 2022 gewünscht, wieder ein normales Leben und unseren geliebten Sport uneingeschränkt ausüben zu können.

Doch leider hat Omikron uns einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Die Entwicklung des Infektionsgeschehens, insbesondere bei uns in Dithmarschen, ist besorgniserregend und hat uns als Vorstand veranlasst, ab sofort den Sportbetrieb innerhalb geschlossener Räume bis auf Weiteres einzustellen. Die Nutzung der Fußballerkabinen und der Duschräume wird ebenfalls untersagt.

Wir bitten um Verständnis und werden euch auf dem Laufenden halten.

 

Sportliche Grüße und bleibt gesund

Thea Pioch

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Kai-Michael Bahse (Donnerstag, 06 Januar 2022 10:34)

    Konsequent und nachvollziehbar.....
    Wir stehen nur "auf dem Schlauch", weil unser Punktspielbetrieb "regulär" in Kürze beginnt.
    Am 03.02.2022 haben wir unser erstes Punktspiel auswärts, das wäre wohl ohne Training noch machbar.
    Aber am 08.02.2022 haben wir ein Heimspiel, welches wir dann ja wohl Stand heute absagen/verschieben müssten!!??
    Bisher gibt es seitens des TTVSH keine Einschränkungen, der Punktspielbetrieb soll wie geplant starten (Stand 04.01.2022).
    Mal sehen, wie es weiter geht.....

    Mannschaftsführer 1.Herren TT
    Kai-Michael Bahse

  • #2

    Kathrin Michniewski (Montag, 10 Januar 2022 12:52)

    Für mich nicht nachvollziehbar, da die aktuelle Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus ein komplettes Verbot nicht hergibt. Vielleicht hätte der Vorstand hier auch das Infektionsrisiko der ausgeübten Sportart berücksichtigen können und zwischen den Sportarten unterscheiden können. Beim Pilates z.B. kommen oft nicht mehr als 10 - 12 Frauen zusammen. In der Sporthalle ist ausreichend Platz, um die Abstände, weit aus mehr als vorgeschrieben, einzuhalten. Die Teilnehmerinnen sind alle geimpft, sogar größtenteils geboostert. Ich möchte hier noch einmal zu bedenken geben, dass Fitnessstudios und Schwimmbäder auch weiterhin geöffnet haben und es sich mir nicht erschließt, warum der Vorstand in Hemmingstedt zu einer so radikalen Maßnahme greift.
    Mit freundlichem Gruß
    Kathrin Michniewski